Mariposa - Lächeln im Herzen
Facebook Icon - Grau Wir suchen Mitarbeiter
Schmetterling

Unsere Fortbildungen

Fachkraft für außerklinische Intensiv- und Beatmungspflege (120 Stunden)

Diese Weiterbildung richtet sich an Pflegefachkräfte, welche in die außerklinische Versorgung von Intensivpflege- und Beatmungspatienten eingebunden sind. Die Teilnehmer erhalten eine grundlegende theoretische und praxisnahe Weiterbildung in der außerklinischen Intensivpflege. Um mehr Sicherheit im Umgang mit intensiv-pflegebedürftigen Menschen zu erhalten, vermitteln unsere langjährig erfahrenen Fachdozenten einen praxisnahen Unterricht.

Der Pflegeexperte als berufliche Zusatz­qualifikation

Die Expertenqualifikation richtet sich nach der Rahmenempfehlung §132a SGB V an Personen mit der Funktion „verantwortliche Pflegefachkraft“ in der Versorgung beatmeter und Intensivpflegepatienten in Pflegediensten mit mehr als 20 Beschäftigten. Die berufsbegleitende Zusatzqualifikation umfasst 200 Stunden theoretischen und fachpraktischen Unterricht. Sie wird mit einer schriftlichen Abschlussprüfung, einer fallbezogenen Facharbeit und einer mündlichen Vorstellung der Facharbeit abgeschlossen.

Die berufliche Zusatzqualifikation ist anerkannt durch die Fachgesellschaft »Competenz Netzwerk außerklinische Intensivversorgung (CNI)« und erfüllt gleichermaßen die Anforderungen der:

  • 2017 revidierten S2-Leitlinie „Nichtinvasive und invasive Beatmung als Therapie der chronischen respiratorischen Insuffizienz“,
  • 2018 in Kraft getretenen Qualitätsprüfungsrichtlinie des MDK (QPR Ambulant) sowie
  • Ende 2019 erschienenen Rahmenempfehlungen zum Ergänzungsvertrag nach §132a Abs.4 SGB V zur ambulanten außerklinischen Intensivpflege im Rahmen der Häuslichen Krankenpflege.